Litschi

Der Name ist vermutlich ein Kurzname. Das Hofbuch von 1636 führt zwar die Litschi unter den alten Hofleuten auf, doch fehlt für dieses Geschlecht jeder urkundliche Beleg mit Mittelalter.Wir hören nur, dass Thäddä, Johann und Caspar Litschi mit ihrem Vetter Michael gemäss Beschluss vom 1. Mai 1768 wieder Genossen sein sollten (Genossenarchiv Nr. 122). Zehn Jahre später erneuerten Thäddä und Michael Litschi ab Stalden ihr Hofrecht.

Die Litschi führen als Wappen eine Hausmarke: in Rot ein silbernes Winkelmass mit silbernem Kreuz (Schwyzerkreuz) daneben. Nach Styger geht dies auf ein Siegel des R.R. Litschi von 1582 zurück.

Wappen herunterladen